Allgemeine Geschäftsbedingungen

logo_klein.png

 

1. Geltungsbereich
Für alle Bestellungen gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Metropol - Design Sabine Peckel nicht an, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltungen ausdrücklich zu.

2. Bestellung und Bezahlung
Meine textilen Unikate werden gegen Vorkasse geliefert. Nachdem Sie mir Ihre Bestellung per E-Mail mitgeteilt haben, sende ich Ihnen eine Auftragsbestätigung mit meinen Bankdaten, dem Gesamtrechnungsbetrag und einer Auftragsbezeichnung zu. Nach Zahlungseingang auf meinem Konto beginnt die Fertigung des textilen Unikats oder die Zusammenstellung ihrer Sendung. Die Lieferzeit beträgt für bereits vorrätige Textilien ca. 2 - 3 Werktage ab Zahlungseingang. Sonderbestellungen dauern bis zu 5 Werktage länger. Für Verzögerungen seitens der Post kann ich keine Haftung übernehmen.

3. Versand
Metropol - Design Sabine Peckel erhebt folgende Pauschalbeträge für den Versand: Versand innerhalb Deutschlands 3,- Euro, ab einem Bestellwert von 50,- Euro erfolgt der Versand für den Kunden kostenfrei. Versand ins europäische Ausland 5,- Euro. Für Versand in andere Länder erfragen Sie bitte die entsprechenden Pauschalbeträge. Die Ware wird Ihnen per Post zugesendet.

Wenn die Lieferadresse von der Bestelladresse abweicht, geben Sie dies bitte bei Ihrer Bestellung an.

4. Rückgaberecht
Bei berechtigten Mängeln hat der Kunde ein Rückgaberecht von 14 Tagen. Falls Sie vom Rückgaberecht Gebrauch machen möchten, bitte ich Sie, mir die Ware unter Angabe des Rückgabegrundes ausreichend frankiert zurück zu schicken. Unfrankierte Sendungen werden von mir nicht angenommen.

Sonderanfertigungen sind außer bei berechtigten Mängeln vom Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. Generell habe ich das Recht der Ausbesserung bei Schäden.

5. Gewährleistung und Haftung
Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit Erhalt der Ware. Alle offensichtlichen und/oder erkannten Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind innerhalb der Gewährleistungsfrist schriftlich anzuzeigen. Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach Wahl des Kunden Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Vergütung des Rechnungsbetrages für fehlerhafte Stücke. Schlagen Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, steht dem Käufer nach seiner Wahl das Recht zu, Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen. Transportschäden sind bei der Annahme der Lieferung vom Paketdienst bestätigen zu lassen.

6. Verpackung
Metropol - Design Sabine Peckel verwendet hochwertiges Verpackungsmaterial, das Waren auf dem Weg zu Ihnen sicher vor Beschädigungen schützt. Die deutsche Verpackungsverordnung verpflichtet mich, dafür Sorge zu tragen, dass die von uns eingesetzten Verpackungen nach dem Gebrauch recycelt werden. Grundsätzlich bin ich dazu verpflichtet, Ihre Verpackung zur Entsorgung zurückzunehmen.

Sie haben als Verbraucher natürlich auch die Möglichkeit, die Verpackung ganz einfach in die Altpapiersammlung zu geben. Notwendige stofffremde Anhaftungen, z. B. Klebebänder, Etiketten oder ein geringer Folienanteil, stören den Recycling - Prozess nicht.

7. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung Eigentum von Metropol - Design Sabine Peckel.

8. Urheberrecht
Alle Entwürfe unterliegen dem Urheberrechtsgesetz. Die Designs dürfen ohne schriftliche Zustimmung von Metropol - Design Sabine Peckel nicht verändert werden. Jede Nachahmung (auch von Teilen) ist unzulässig. Verstöße gegen diese Bestimmung werden mit rechtlichen Mitteln verfolgt.

9. Kundendaten
Kundendaten werden von mir nicht weitergegeben und nur zu internen Zwecken eingesetzt.

10. Allgemeine Bestimmungen und Gerichtsstand
Abweichende Bedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Die Unwirksamkeit einer Klausel der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht. Erfüllungsort und Gerichtsstand Nürnberg. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: Mai 2010